Fit 4 Solution Projektpartner

Wir sind Projektpartner: fit4solution
 
Stillstand bedeutet Rückschritt – nach dieser alten und doch jung gebliebenen Lebensweisheit stellen wir als noltewerk uns dem strategischen Wandel von einem produzierenden Unternehmen zu einem Lösungsanbieter für unsere Kunden.     
Wir sind sicher: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich produzierende Unternehmen zunehmend durch neue Leistungsangebote differenzieren.
Für die Unternehmen bedeutet dies, dass sie einen strategischen Wandel von einem reinen Sachgüterhersteller hin zu einem Lösungsanbieter mit einem individuellen Dienstleistungsangebot initiieren, gestalten und erfolgreich durchlaufen.
 
Diese Veränderung produzierender Unternehmen zum Anbieter von Lösungen hat umfassende Auswirkungen auf die gesamte Organisation.
Wichtigster Ansatzpunkt hierfür ist für uns, neben der Etablierung neuer Strukturen, Prozesse und Leistungsangebote, das Verhalten der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Vor diesem Hintergrund wird im Forschungsvorhaben „fit4solution“ ein mitarbeiterorientierter Ansatz zum Management dieser Veränderungen erarbeitet. Grundlage hierfür ist, das aus dem Marketing bekannte Behaviour-Branding-Konzept.
 
Ziel des gemeinsamen Projektes fit4solution ist es, neue Differenzierungs- und Wachstumsmöglichkeiten auszuschöpfen und zukünftig eine noch stärkere Kundenbindung zu erreichen.
Dieses Projekt der Forschungsvereinigung FIR e. V. an der RWTH Aachen University sowie dem Lehrstuhl für Marketing an dieser Universtität, geleitet durch Prof. Daniel Wetzel, wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.